Selbsthilfegruppe Freundeskreis Dresden, Zimmer im Gebäude des Hinterhauses der Caritas Suchtberatung Die Selbsthilfegruppe gegen Alkohol Freundeskreis in Dresden existiert seit 1999. Diese ist entstanden aus einer Nachsorgegruppe der Caritas Suchtberatung, die uns Räumlichkeiten für unsere Treffs jeden Donnerstag 17 Uhr zur Verfügung stellt.

Ein Treff dauert ein und eine halbe Stunde. Darin stellen sich neue Mitglieder vor, und wir teilen uns jeder in seinem Befinden für die letzte Woche mit. Danach kommen aktuelle Probleme verschiedener Teilnehmer zur Sprache. Diese werden im Laufe der Zeit so behandelt, indem sich Mitglieder mit einem Heben des Armes zu Wort melden und Erfahrungsberichte oder Tipps zur Bewältigung abgeben.

Jeder sollte so oft wie möglich kommen, denn unsere Philosophie ist, wenn jemand an einem Tag ein Problem hat, könnte gerade derjenige, der fehlt jemand sein, dessen Erlebnisse sich gleichen, und er hätte Ratschläge geben können.